de

Automatische Beschneiung von digitalen 3D-Modellen

Die automatische Beschneiung virtueller Landschaften hat Niels v. Festenberg an der Professur Computergraphik und Visualisierung bearbeitet. Sie ist ein gutes Beispiel für die Spielräume, die guter Algorithmus bei der Erzeugung von digitalen Inhalten bereithält. Neben effizienter Implementierung ist dabei von entscheidender Bedeutung, eine gute physikalische Modellvorstellung zu finden. Bei der Schneedeckenerzeugung ist das zugrundeliegende Modell ein Diffusionsprozess.

Hier im Bild:

Eine virtuelle Landschaft mit algorithmisch erzeugter Schneebedeckung. Fahren Sie mit der Maus über das Bild, um die Schneedecke zu sehen. Der Fachartikel dazu ist Computer Graphics Forum (Vol. 30, Nr. 6, 2011) erschienen.
Die Auflösung des Schneedeckennetzes beträgt etwa 600x600 Gitterpunkte.

Besonders erfreut zeigte sich auch die Dresdner Tageszeitungslandschaft von der Thematik. Ein schönes Beispiel war im Januar 2010 in der Dresdner Morgenpost zu finden.



kontakt(at)festenberg.com | Steingadener Str. 12a | D-81547 München | Tel. +49 (0) 89 / 1893 6944 | Funk +49 (0) 172 / 8246 954 | Impressum